Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP)

Forschung und Entwicklung von der Idee zum Prototyp Im Rahmen der Forschungsfabrik Wasserstoff MV (Lesen Sie hier gern mehr dazu: Pressemitteilung Forschungsfabrik ) werden durch das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP) modulare Forschungsanlagen im industriellen Maßstab für plasmaunterstützte Prozesse innerhalb der Wasserstofftechnik konzipiert, entwickelt und umgesetzt. Unter Vorbehalt der Mittelbewilligung suchen wir für das Forschungsfeld an den Standorten Greifswald und Rostock ab 01.07.2024 eine*n hochmotivierte*n EXPERIMENTALPHYSIKER*IN (W/M/D) FÜR INNOVATIVE WASSERSTOFFTECHNOLOGIEN Befristet bis 30.06.2028 / Wöchentliche Arbeitszeit 40 Stunden / Vergütung nach TV-L Entgeltgruppe 13 (Bruttogehaltsspanne abhängig von Berufserfahrung, siehe Entgelttabelle 2023 ) Bei uns bekommen Sie die Möglichkeit, in einem zukunftsweisenden Projekt im Bereich der Wasserstofftechnik zu arbeiten. Sie werden Teil eines flexiblen und offenen Teams, das mit agilen Entwicklungsmethoden arbeitet und auf Kreativität, Eigeninitiative sowie Verantwortung setzt. Je nach individuellem Karriereziel kann der Fokus nach Absprache auf die Forschung z.B. in Richtung einer Promotion und/ oder die praktische Umsetzung gelegt werden. Wir freuen uns darauf, Sie in unserem Team willkommen zu heißen! DAS SIND IHRE AUFGABEN BEI UNS: Erarbeitung und Bewertung von innovativen technologischen Konzepten im Themenfeld plasmaunterstützter lastflexibler Syntheseprozesse innerhalb der Wasserstofftechnik, Analytische Bewertung der Plasmaquelle sowie ausgewählter Peripherie mittels geeigneter Messtechnik sowie Ableitung geeigneter Maßnahmen zur Verfahrensoptimierung, Modellerstellung und Durchführung von Versuchs- und Messkampagnen zur Evaluation der Modelle, Begleitung der Inbetriebnahme und des Versuchsprogramms, Ausführliche Dokumentation der Arbeitsergebnisse und Publikation in Fachzeitschriften. DAS WÜNSCHEN WIR UNS VON IHNEN: Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in Physik, Elektrotechnik oder vergleichbaren Fachrichtungen Kenntnisse und Erfahrungen in der Plasma- und/oder Hochspannungstechnik Hohes technisches Verständnis, Kreativität und analytisches Denken Eine engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise Freude an der Teamarbeit und Zusammenarbeit mit Verbundpartnern und Dienstleistern Gute Kommunikationsfähigkeiten werden vorausgesetzt DAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN: Leistungsgerechte Vergütung und Sozialleistungen gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L) Betriebliche Altersvorsorge Kreatives Umfeld Technische Ausstattung auf höchstem Niveau Kooperation mit herausragenden nationalen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft Möglichkeiten zur externen Weiterbildung Interne Laborführungen („Was machen die Kolleg/-innen eigentlich so?“) Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten Familienfreundliches Arbeitsumfeld (z.B. Familienbüro) 30 Tage Urlaub im Jahr (plus: Website. frei) Online-Sportkurse („Bewegte Pause“) Lounge mit gut ausgestatteter Küche für alle Mitarbeitenden UNSER INSTITUT… zählt zu den größten und modernsten Institutionen auf dem Gebiet der Niedertemperaturplasmen weltweit. In einem internationalen Umfeld bearbeiten wir gesellschaftlich relevante Fragestellungen aus den Bereichen Erneuerbare Energien & Bioökonomie, Plasmachemie & Prozesstechnik sowie Gesundheit & Hygiene. Zurzeit arbeiten etwa 200 Mitarbeitende an unseren drei Standorten in Greifswald, Rostock und Karlsburg. Sie möchten mehr über uns erfahren? Dann besuchen Sie doch unsere Webseite: www.leibniz-inp.de. HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT? Dann bewerben Sie sich bitte bei uns bis zum 15.03.2024 mit Ihrer vollständigen Bewerbung inklusive der üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe des Kennwortes „0540 Experimentalphysiker*in Wasserstofftechnologien“ – bevorzugt über unser Online-Bewerbungsformular. Bei uns zählt Ihre Leistung ebenso wie Ihre Persönlichkeit, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen! Das INP wünscht sich die gleichberechtigte Teilhabe von Männern und Frauen, besonders in der Wissenschaft. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. KONTAKT: Für fachliche Auskünfte und Rückfragen steht Ihnen gern Herr Dr. Jan Hummel (Tel.: +49 3834/554 3896, E-Mail: jan.hummel@inp-greifswald.de) zur Verfügung. Bewerbungen schicken Sie bitte an*: Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP) Frau Gabriele Lembke Personalabteilung INP Felix-Hausdorff-Str. 2 17489 Greifswald E-Mail: bewu@inp-greifswald.de * Bewerbungs- und Vorstellungskosten können wir leider aufgrund haushaltsrechtlicher Bestimmungen nicht erstatten. LEIBNIZ-INSTITUT FÜR PLASMAFORSCHUNG UND TECHNOLOGIE E. V. INP Greifswald // Felix-Hausdorff-Str. 2 // 17489 Greifswald Telefon: +49 3834 / 554 300 // Fax: +49 3834 / 554 301 www.leibniz-inp.de // welcome@inp-greifswald.de